Forschungsarbeit – Wahrnehmung und Kognition

Diese Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Nutzerwahrnehmung von neuartigen Shopsystemen. Grundlage der Arbeit war die Untersuchung von drei, vom Datenstamm äquivalenten, Shopsystemen.
Katalogsysteme wie Shops haben einen hohen Anspruch auf Struktur. Neue Technologien im Web machen es möglich Shopsysteme als virtuelles Regal, oder sogar als virtuellen Laden erscheinen zu lassen. Doch wie wirken sich diese Erscheinungen auf die Gebrauchstauglichkeitseinschätzung des Nutzers aus, und welche Rolle spielt der Neuigkeitswert in diesem Empfinden. Gemeinsam mit Ines Mayer-Eckard und Ivelina Nedyalkova bin ich dieser Fragestellung mit Hilfe des AttrakDiff-Evaluierungstools nachgegangen.

Forschungsarbeit Wahrnehmung Kognition

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Studium abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.